Uni-Wahlen am 03. und 04. Juli

Was Darf ich wählen?

Wir wählen dieses Mal Studierendenvertretungen für

  • den Senat

      das höchste beschlussfassende Gremium der Universität

     

  • die Fakultätsräte

      das höchste Gremium auf Fakultätsebene

     

  • den Studierendenrat (StuRa)
    →  das zentrale beschlussfassende und vertretende Organ der verfassten Studierendenschaft


  • die Fakultätsvertretungen
    →  bestimmen über alle Angelegenheiten der Studierendenschaft, die auf der Fakultätsebene angesiedelt sind

→  mehr Infos über all diese Gremien findest du weiter unten auf der Seite

Wie kann ich wählen?

  • Dienstag, den 03. und Mittwoch den 04. Juli 2018 von je 9-17 Uhr
  • im Brechtbau (solange du Studierende*r der philosohischen Fakultät bist)
  • Studierendenausweis mitbringen!
  • Du darfst nur in der Fakultät wählen, die auf deinem Datenkontrollblatt eingetragen ist!
  • Du hast so viele Stimmen, wie Mitglieder in deiner Gruppe zu wählen sind; du kannst die Stimmen auf die Kandidierenden aufteilen und einer Person bis zu zwei Stimmen geben.

Warum sollte ich wählen?

Ein demokratisches System funktioniert nur durch Partizipation. Vielleicht sagen dir die Gremien, für die Wahlen stattfinden, nichts und / oder sie erscheinen dir uninteressant. Sie fällen jedoch oft Entscheidungen, die weitreichende und langfristige Veränderungen der Studienbedingungen mit sich bringen. Damit diese in deinem studentischen Interesse und nicht nur dem „der da oben“ gefällt werden, solltest du mit deiner Stimme dafür sorgen, dass die Studierendenschaft durch (kompetente) Mitglieder in der Uni-Politik vertreten ist.

du willst genauer wissen, was das für gremien sind?

DER SENAT

Der Senat ist das höchste beschlussfassende Gremium der Universität. Ihm obliegt die Genehmigung von Berufungen (Neubesetzung einer Professur), Strukturentscheidungen, Änderungen von Satzungen und Prüfungsordnungen. Er kann Stellungnahmen verabschieden und entscheidet z.B. über die jährlichen Zulassungszahlen. Auch Dinge wie die Grundordnung (Verfassung der Uni) werden vom Senat beschlossen. Er wählt zur inhaltlichen Arbeit Kommissionen, deren Ergebnisse dann vom Senat diskutiert und beschlossen werden. Des Weiteren wählt der Senat alle paar Jahre den Kanzler und den Rektor der Universität.

→ 4 studentische Vertretungen

 

DER FAKULTÄTSRAT
Der Fakultätsrat ist das höchste Gremium auf Fakultätsebene, in dem es studentische Vertretungen gibt. Er ist das zentrale Gremium der Fakultät, in dem alle Forschung und Lehre betreffenden Angelegenheiten der Fakultät beschlossen werden, die der Zustimmung durch die Mitglieder der Fakultät bedürfen. Des Weiteren wird über wichtige Vorhaben der Fakultät und der Fachbereiche informiert und diskutiert. Dabei geht es u.a. um Dinge wie Berufungsverfahren für neue Professor*innen, Prüfungs- und Studienordnungen, Struktur und Entwicklungspläne, Finanzen und die Einberufung von Kommissionen und (Fachbereichs-)Beiräten, die sich mit bestimmten Themenfeldern oder den Belangen eines einzelnen Faches befassen.

→ 5 studentische Vertretungen

→ die Abteilung der Sinologie gehört zur Philosophischen Fakultät

 

DER STUDIERENDENRAT (STURA)

Der StudierendenRat (StuRa) ist das zentrale beschlussfassende und vertretende Organ der Verfassten Studierendenschaft. Das bedeutet, dass er die Interessen aller Studierenden in der Universität und darüber hinaus vertritt. Er setzt sich für die Belange Studierender ein und sendet studentische Vertretungen in alle wichtigen Gremien. Der StuRa verfügt über einen eigenen Haushalt, der sich auch studentischen Beiträgen speist und kann studentische Gruppen und Projekte fördern.

→ 21 studentische Mitglieder, 17 davon können wir wählen

 

DIE FAKULTÄTSVERTRETUNG

Die Fakultätsvertretung bestimmt über alle Angelegenheiten der Studierendenschaft, die auf der Ebene der Fakultät angesiedelt sind. Bei Beschlüssen werden i.d.R. Empfehlungen der Fachschaften und anderen studentischen Vertretungen eingeholt.

→ 12 studentische Vetretungen

 

Die gewählten Vertretungen sitzen ab Oktober 2018 für je ein Jahr im entsprechenden Gremium.

mehr infos

Wer sich für Uni-Politik interessiert, kann gerne mal auf den Seiten der Fachschaftenvollversammlung und des StuRa vorbei sehen!